Über mich

Geboren und aufgewachsen bin ich in einer kleinen Stadt im Münsterland. Schon immer haben mich die Selbstheilungskräfte des menschlichen Körpers fasziniert. Mein Vater führte eine Apotheke im Ort, so dass ich bereits als Kind in die Welt der Gesundheit eingeführt wurde.

Von 1998 bis 2001 absolvierte ich eine Ausbildung zum Physiotherapeuten in Berlin - der erste Schritt meiner Laufbahn als Therapeut. Die Arbeit war körperlich sehr anstrengend und ich litt an Beschwerden, die kein Arzt heilen konnte. Durch Zufall geriet ich an einen Osteopathen - damals ein völlig unbekannter Beruf -, der mir durch wenige Behandlungen half. Die Schmerzen waren verschwunden und ich begeistert!

Kurz darauf begann ich die fünfjährige Ausbildung zum Osteopathen am renommierten College Sutherland für osteopathische Medizin. Der Beruf bereitet mir bis heute große Freude. Auch nach mehr als zehn Jahren einschlägiger Berufserfahrung lerne ich jeden Tag Neues hinzu und bin froh, anderen Menschen helfen zu können. Regelmäßig nehme ich an Fortbildungen mit dem Schwerpunkt der Säuglings- und Kinderosteopathie teil, u.a. bei Tom Esser oder Lynn Haller.

Im Februar 2010 reiste ich für zwei Jahre nach Bolivien, um dort ehrenamtlich in verschiedenen Gesundheitsstandpunkten tätig zu sein, u.a. für Kinder mit Behinderung. Die indigenen Männer und Frauen des Hochlands der Anden haben mich sehr beeindruckt. Aus Südamerika zurückgekehrt, eröffnete ich meine eigene Praxis. Ich habe mir Berlin-Pankow ausgesucht, weil ich mich hier ganz besonders wohlfühle.